Giuseppe Fazio

Giuseppe Fazio

Als Sohn italienischer Eltern kam Giuseppe Fazio am 05.04.1978 in Achern auf die Welt, wo er bis zu seinem 6. Lebensjahr aufwuchs. Auf Wunsch von ihm und seinen Eltern ging er nach Italien (Kalabrien), besuchte die Schule, um die dortige Sprache und Sitten zu erlernen. In dieser Zeit begann sein Herz für die Musik zu schlagen.
Er nahm an der Theatergruppe in der Schule teil, indem er ein Lied von Eros Ramazzotti vorführen durfte. Dabei erkannten viele sein Talent für die Musik.

Nach 4 Jahren kehrte Giuseppe nach Deutschland zurück und musste sich wieder an ein anderes Land gewöhnen, wo er zweisprachig aufwuchs.
Die Musik spielte immer eine zentrale Rolle in seinem Leben. Er liebte es vor allem die südländischen Lieder (neomelodisch) und Lieder von Eros Ramazzotti aufzuführen.

Als er 17 Jahre alt war, wurde er Mitglied einer Boygroup. Dies war für Giuseppe eine neue Herausforderung, die er bis zu seinem 21. Lebensjahr erfolgreich abgeschlossen hatte. Da entschloss er sich zu einer Solokarriere.

Er erreichte große Erfolge wie z.B. die Teilnahme an einem Talentwettbewerb eines Radio-TV-Senders im Jahr 2000, den er für sich entscheiden konnte.

Mit seinem südländischen Temperament und seiner sympathischen Ausstrahlung versteht er es, sein Publikum zum Mitfeiern und Singen zu animieren, unter anderem auf Hochzeitsfeiern, Geburtstagsfesten, Stadtfesten, Firmenfeiern, Silvesterpartys, Benefizkonzerte. Weitere positive Resonanzen erhält er über Live-Streams via Social Media.

Seine Liebe zur Musik möchte er weiterhin mit vielen Menschen teilen und dies in Zukunft mit eigenen Kompositionen und Liedern erreichen.

Download- und Streaming-Links: https://giuseppefazio.spread.link/tempo-rubato